Epilepsie – Erleben, Fühlen und Denken der Epileptiker und ihrer Familien

29,80 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 5 Tag(e)

Beschreibung

Das Buch behandelt Epilepsie als eine erlebte psychiatrische Krankheit. Es wendet sich an Therapeuten und Helfer, vor allem aber an die Familien der Epileptiker und die von Epilepsie Betroffenen selbst. Ausführliche Einzelbeispiele vermitteln eine unmittelbare Anschauung.

Wissen ist auch dann Ausdruck von Kultur und Bildung, wenn es um das Wissen über die eigene Krankheit geht oder die Krankheit einer dem Herzen nahe stehenden Person. Das Buch zeigt, wie Epilepsie erlebt wird, wie andere es miterleben und darauf reagieren.

Epilepsie gehört zu den ältesten bekannten Krankheiten überhaupt und kann Menschen aller Kulturen gleichermaßen befallen. Das soziale Schicksal der Epileptiker hat sich jedoch seit den Uranfängen seiner Erforschung vor viertausend Jahren nicht wesentlich verändert.

Auch die großen Hoffnungen auf die Neurowissenschaften sind enttäuscht worden. Sie haben den Epileptikern keine Erleichterungen ihres Schicksals oder gar Heilung erbracht. Die heutige medizinische Behandlung ist trotz immenser Forschungsbemühungen nicht wirksamer als die vor 50 oder 70 Jahren.

Aber man kann trotz der Behinderungen durch Epilepsie beispielsweise ein großer Schriftsteller werden, wie es Fjodor Dostojewski in Rußland und Gustave Flaubert in Frankreich gezeigt haben. Deswegen stellen das Erleben der Epilepsie, das Verhältnis der Epileptiker zu sich selbst und ihre Beziehungen zu nahen und nicht so nahen Menschen so wichtige Probleme dar. Die Anfälle selbst sind nur eine besonders auffällige Erscheinung der Krankheit namens Epilepsie.


Uwe Henrik Peters, Universitätsprofessor, Dr. med. Dr. h. c. wurde 1930 in Kiel geboren. Er ist Psychiater, Psychotherapeut, Epileptologe, Psychologe, Neurologe an der Universität zu Köln. 1969-1979 Direktor der Neuropsychiatrischen Universitätsklinik Mainz. 1979 bis seiner Eremitierung, 1996, Direktor der Nervenklinik der Universität Köln. 1993-1996 Präsident und Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychsomatik und Nervenheilkunde. Sein "Lexikon Psychiatrie, Psychotherapie, Medizinische Psychologie" (7. Aufl. 2018) ist das Standardwerk der Psychiater und Psychologen. In zahlreichen Arbeiten hat er das epileptische Wesen, ihre Persönlichkeit und ihr Leben innerhalb und außerhalb der Familien und selbst innerhalb der Gefängnisse erforscht. Er ist langjähriges des Deutschen Epilepsiekuratoriums gewesen und hat an deren Denkschriften mitgewirkt. Es wurden etwa 400 weitere Arbeiten veröffentlicht. Peters ist Ehrenmitglied zahlreicher Fachgesellschaften in Europa, den Amerikas, Nahost und Fernost sowie des Weltverbandes der Psychiatrie.



Epilepsie

Erleben, Fühlen und Denken der Epileptiker und ihren Familien

von Uwe Henrik Peters

ISBN: 978-3-931906-40-5

338 Seiten

Zusätzliche Produktinformationen

Bindung
Broschur