Psychopathologie im 21. Jahrhundert

19,80 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 5 Tag(e)

Beschreibung

Im “Jahrhundert des Gehirns” erscheint die psychische Seite der psychischen Krankheit eher unwichtig und das seelische Innenleben psychisch Kranker eher uninteressant. Die Psychiater fotografieren das Innenleben des Gehirns und die Psychologen sprechen mit den “Nervösen” über deren Alltag, sie sprechen aber nicht mit Geisteskranken.


Peters zeigt auf, dass bis 1980 die Deutsche Psychiatrie die führende Psychiatrie der Welt war. Psychopathologie, Psychotherapie, Schizophrenie und selbst der das Wort Psychiatrie wurden in Deutschland konzipiert und begründen bis heute den Weltruhm der Deutschen Psychiatrie. Die vor Hitler geflohenen deutschen Psychiater trugen diese Konzepte in die ganze Welt, in ferne Länder und Sprachen. Die Gegenseite, die deutschen medizinischen Fakultäten hingegen, bevorzugen früher wie heute Gehirnpsychiater. Die Schöpfer der großen Konzepte, Kraepelin, Freud u. a. konnten sich innerhalb der Medizin nur sehr schwer oder gar nicht durchsetzen. Wie es am Ende des 21. Jahrhunderts aussehen wird? Das griffige und leicht lesbare Buch liefert den Stoff, um darüber zu spekulieren. - Das Buch wurde ins Französische übersetzt.


Uwe Henrik Peters, Universitätsprofessor, Dr. med. Dr. h. c. wurde 1930 in Kiel geboren. Er ist Psychiater, Psychotherapeut, Psychologe, Neurologe an der Universität zu Köln. 1969-1979 Direktor der Neuropsychiatrischen Universitätsklinik Mainz. 1979 bis seiner Eremitierung, 1996, Direktor der Nervenklinik der Universität Köln. 1993-1996 Präsident und Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychsomatik und Nervenheilkunde. Sein Lexikon Psychiatrie, Psychotherapie, Medizinische Psychologie (7. Aufl) ist das Standardwerk der Psychiater und Psychologen. Peters hat sich über Jahrzehnte mit dem Denken und der Sprache, den Gefühlen und den Empfindungen schizophrener Menschen beschäftigt und hat sie dadurch verstehen gelernt. Der von Peters herausgegebene 10. Band der Psychologie des 20. Jahrhunderts ist die bisher einzige Psychologie der Psychiatrie. Bücher über "Anna Freud", "Hölderlin", "Robert Schumann", "Irrenwitze und Psychiaterwitze", "Übertragung-Gegenübertragung" machten Peters auch außerhalb seines Faches bekannt. Es wurden etwa 400 weitere Arbeiten veröffentlicht. Peters ist Ehrenmitglied zahlreicher Fachgesellschaften in Europa, den Amerikas, Nahost und Fernost sowie des Weltverbandes der Psychiatrie.


Psychopatologie im 21. Jahrhundert

von Uwe Henrik Peters

ISBN: 978-3-931906-11-5

88 Seiten

Zusätzliche Produktinformationen

Bindung
Broschur